Jugend stark vertreten!

"Alt" und Jung gemeinsam für Oberfranken - Klaus Förster, Uwe W. Zipfel, Peter Meyer, Sebastian Herter, Marc Holland und Martin Baumgärtner
25.05.2013 – 

Würgau (M.H.) Bei den anstehenden Wahlen des Land- und Bezirkstages sind die Jungen Freien Wähler Oberfranken mit insgesamt vier Kandidaten gut vertreten.

38 Delegierte waren nach Würgau zur Aufstellung der Wahlkreislisten gekommen, auch der Vorsitzende der Jungen Freien Wähler Oberfranken, Lukas Zillig: "Der offizielle Startschuss für die Wahlen ist gefallen. Ich wünsche allen Kandidaten, insbesondere meinen JFW Mitstreitern, viel Glück, Kraft und Erfolg."

Martin Baumgärtner, Sebastian Herter und Elisabeth Simmerlein kandidieren für den Landtag. Marc Holland tritt für den Bezirkstag an. Ellisabeth Simmerlein hat besonders der Zusammenhalt und der Teamgeist bei den Freien Wählern gefallen: "Die Versammlung hat gezeigt, dass der Zusammenhalt innerhalb der Freien Wähler sehr groß ist und ein reges Interesse besteht. Es ist schön zu wissen, ein solch engagiertes Team im Rücken zu haben. Besonders freut mich, dass auch die Jugend auf der Liste repräsentiert wird." 

Mit Martin Baumgärtner und Sebastian Herter stellen die Jungen Freien Wähler sogar die Plätze drei und vier der Landtagsliste und haben eine gute Chance im kommenden Landtag vertreten zu sein. Auf Platz eins und zwei sind die beiden öberfränksichen MdLs Peter Meyer und Thorsten Glauber.

Sebastian Herter sieht der kommenden Zeit sehr positiv entgegen: "Der Wahlkampf wird eine große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Besonders freue ich mich darauf viel zu lernen und die Menschen in meinem Stimmkreis näher kennenzulernen. "Politik ist Dialog" soll mein Motto sein. Ich möchte nicht durch lange Reden den Bürgern ein bestimmtes Konzept präsentieren, sondern gemeinsam mit allen Bürgern diskutieren und im Dialog Lösungen erarbeiten"

Marc Holland ist jüngster Kandidat auf der Liste zur Bezirkstagswahl und steht dort mit kommunalpolitischen Größen wie den Landräten von Kulmbach und Forchheim. "Soziales, Bildung und Kultur liegen mir besonders am Herzen, daher bin ich im Bezirkstag bestens aufgehoben. Ich möchte dort die Interessen der Jugend vertreten und für alle Oberfranken aktiv arbeiten. Menschlicher und wertschätzender Umgang sollen meine Tätigkeit dort prägen." 

Der Bezirksvorsitzende der Freien Wähler Oberfranken, Klaus Förster, freut sich über das Interesse der Jugend an der Politik und gibt gerne Verwantwortung und Aufgaben an die Jungen weiter. Er selbst ist auf der Bezirkstagsliste auf Platz eins. Die Jugen Freien Wähler können mit seiner Hilfe Politik aktiv gestalten. So macht politisches Engagement Spaß!